Learning & Development

Mitarbeiter kontinuierlich und gezielt weiterzuentwickeln ist zu einer wichtigen unternehmerischen Kernkompetenz geworden. Wir beantworten die Frage, welche Fähigkeiten Ihre Mitarbeiter in Zukunft benötigen und schließen durch gezielte Qualifikationsmaßnahmen die Soll-Ist-Lücke. Dort wo es sinnvoll und zielführend ist, unterstützen wir unsere Arbeit durch digitale Technologien und trainieren in virtuellen Räumen. Auch die Art und Weise, wie wir Ihre Mitarbeiter auf die Trainings vorbereiten und wie wir Sie in der Praxis durch Online-Medien unterstützen, ist einzigartig.

Wir unterstützen unsere Kunden durch individualisierte Trainingsprogramme, die entweder im Rahmen von Veränderungsprozessen oder zur zukunftsorientierten Qualifikation der Mitarbeiter eingesetzt werden. Selbstverständlich werden alle Maßnahmen auf Ihre Branche und die zukünftigen Anforderungen ausgerichtet. Durch Trainings steigern wir Ihre Unternehmensintelligenz und sichern den Erfolg Ihres Unternehmens ab. Die Didaktik und Methodik orientiert sich an den aktuellen Erkenntnissen der Lernwissenschaften und Gehirnforschung. Dort wo es sinnvoll ist, nutzen wir digitale Lernprogramme, Microlearning und Training on the Job. Wir erstellen Inhalte für unternehmensinterne Akademien und betreiben diese als externer Partner. In Zusammenarbeit mit unserem Bereich Diagnostics können wir den individuellen Entwicklungsbedarf Ihrer Führungskräfte und Mitarbeiter ermitteln. Wie anders unsere Vorgehensweise ist, erfahren Sie im Gespräch mit uns.

Ein Training on the Job verfolgt ein primäres Ziel: das Generieren von Handlungsbefähigung oder anders gesagt: den Theorie-Praxis Transfer von vermittelten Methoden, Werkzeugen, Modellen und Inhalten. Diese Methode basiert auf dem „Learning by Doing“-Prinzip und fokussiert sich damit direkt auf die Entwicklung von Erfahrungen in der Praxis. Wir definieren mit Ihnen gemeinsam einen Plan für das Training on the Job und schaffen uns mit den Teilnehmern einen Überblick über die vorhandenen Kompetenzen. Anschließend arbeiten wir direkt an der Entwicklung der Kompetenzen. Um Fehlentwicklungen frühzeitig zu erkennen und künftig zu vermeiden, sind regelmäßige Feedbackgespräche wichtige Bestandteile der Maßnahmen.

Coaching ist ein unter vier Augen durchgeführter Prozess, der vom Klienten und seinem Coach ein hohes Maß an gegenseitigem Vertrauen voraussetzt. Coaching ist dabei weder Training noch Therapie. Es geht im Coaching nicht darum, eine vorgefertigte Maßnahme wie etwa im Training durchzuführen, sondern ein im Prozess entstehendes Lernmodell für den Klienten zu entwickeln. Alle im Coaching-Prozess besprochenen Themen bleiben vertraulich. Ein Coaching-Prozess richtet sich in erster Linie immer an die Fähigkeiten des Klienten und bietet primär Hilfe zur Selbsthilfe.

Themen:

  • Coaching für neue berufliche Situationen
  • Erkennen von Stärken und Potentialen
  • Persönliches Entwicklungscoaching
  • Führungscoaching
  • Coaching zu Rolle und Stellung im Team
  • Work-Life-Balance-Coaching
  • Entscheidungscoaching
  • Krisencoaching
  • Karrierecoaching
  • Outplacement-Coaching
  • Coaching zu konkreten zwischenmenschlichen Konflikten
  • Coaching zu Zielkonflikten
  • Coaching zu Rollenkonflikten

Wir bieten seit 2012 ein von Werner Katzengruber und einem Team von Psychologen und Neurowissenschaftlern entwickeltes Coaching & Counseling-Ausbildungsprogramm an. Die Teilnehmer des Grundlagenstudiums kommen aus unterschiedlichen beruflichen Bereichen. Viele sind angehende und erfahrene Professionals in beratenden Berufen. Aber auch Management-Trainer, Führungskräfte und Unternehmer zählen zu unseren Kunden. Mit erfolgreichem Abschluss erhalten Sie den Titel „Certified Practitioner in Transolution Coaching & Counseling”.

Für 2020 sind alle Plätze bereits vergeben. Das nächste Grundstudium findet im Januar 2021 statt. Wenn Sie mehr über Termine, Zulassungsvoraussetzungen, Inhalte und Kosten wissen wollen, klicken Sie hier. Gern merken wir Sie für weitere Informationen vor und freuen uns auf Ihre Nachricht. Die Termine für das nächste Aufbaustudium finden Sie hier ebenfalls.

Wo und wann immer es um die Arbeit mit Menschen, deren Entwicklung, Unterstützung und Förderung geht, ist es unsere tiefe Überzeugung, dass es einer fundierten und nachhaltigen Ausbildung bedarf. Wir erstellen, gemeinsam mit Ihnen, individuelle Ausbildungsprogramme und führen diese in Ihrer Organisation durch. Wir optimieren laufend die Inhalte der Qualifikationsmaßnahmen und passen sie dem aktuellen Bedarf Ihres Unternehmens an. Dadurch sichern Sie eine gleichbleibend hohe Qualität in Ihrer Personalentwicklung und sind inhaltlich immer am Puls der Zeit.

Wir produzieren Lerninhalte auf Video, stellen interaktive Lernplattformen online zur Verfügung und nutzen Online-Medien zur Vorbereitung und Nachbearbeitung der Trainingsinhalte. Unser Ziel ist, so effizient wie möglich zu sein und die Nachhaltigkeit unserer Qualifikationsmaßnahmen sicher zu stellen.

In sich verändernden Zeiten mit anspruchsvollen Themen wie Digitalisierung und Globalisierung braucht es eine zukunftsfähige Verkaufsorganisation. Die Geschwindigkeit, mit denen sich der Vertrieb ändert, lässt den Unternehmen keine Zeit, auf bewährte Vertriebsmodelle zu setzen. An der Schnittstelle zum Markt entscheiden sich Erfolg oder Misserfolg einer Sales Strategie.

Daher richten sich die Workshops und Trainings unseres Sales 4.0 Programms sowohl an das Top-Management, die mittleren Führungsebenen als auch an die Sales Manager. Innerhalb der Sales-Strategie unterscheiden wir zwei Bereiche: die Planungs- und die Verhandlungskompetenz. Während im Zuge der Planungskompetenz das Entwickeln der Organisation und der Mitarbeiter hin zu Experten für potenzialorientierte Markt- und Kundenbearbeitung im Mittelpunkt steht, geht es bei der Verhandlungskompetenz um die Umsetzung der Strategie an der Schnittstelle zum Markt: Das erfolgreiche Führen von Verkaufsverhandlungen. Im Mittelpunkt stehen hier Themen wie kommunikationspsychologische und neuropsychologische Grundlagen, Gesprächs- und Verhandlungstechniken, Preisverhandlungen und das erfolgreiche Managen von komplexen Arbeitsbeziehungen mit dem Kunden.

Die Bücher zum Thema finden Sie hier.

Die Arbeitswelt von morgen stellt neue Anforderungen an die Führungskräfte. Agilität und Transformation bestimmen immer mehr den Führungsalltag. Dies stellt die unterschiedlichen Führungsebenen in Organisationen vor neue Herausforderungen: das Rollenverständnis der Führungskraft verändert sich, Führungskonzepte müssen neu gedacht bzw. entworfen werden. Gefordert werden Flexibilität und Autonomie (autonomy) statt Struktur, Sinn und Bestimmung (purpose) statt Profit, sowie die kontinuierliche Entwicklung der eigenen Fähigkeiten (betterment). Mit unserem kontextuellen Führungsmodell, dem „Kreismodell der Führung“ haben wir einen agilen Führungsansatz entwickelt, der den Kontext der unterschiedlichen Führungssituationen im Alltag in den Mittelpunkt stellt. In Workshops, Trainings und Coachings unterstützen wir sowohl Führungskräfte als auch deren Mitarbeiter – beim „Führen nach oben“ mit dem Ziel, autonomy, purpose and betterment als Leitsätze für die erfolgreiche Zusammenarbeit zu etablieren.

Das Negotiation Bootcamp folgt dem Ansatz: „Verhandeln lernt man durch Verhandeln“. Verhandlungen begegnen uns ständig, im beruflichen oder privaten Kontext. In unseren Bootcamps lernen Sie schnell und praxisorientiert, sich in Verhandlungssituationen souverän durchzusetzen.

Basic Bootcamp:

Das Basic Bootcamp beschäftigt sich mit den Methoden, Werkzeugen und Modellen erfolgreicher Verhandlungsführung und deren gewinnbringendem Einsatz in der Praxis. Unser Motto lautet dabei: „Compete to win the game!“. Im Mittelpunkt stehen dabei die Themen der Zielsetzung, der strategischen Vorbereitung, der Strategie- und Taktikwahl sowohl die Wahl des Verhandlungs-Teamsets nach neuesten Erkenntnissen der Verhandlungspsychologie und den Neurowissenschaften. Für die strategische und taktische Vorbereitung nutzen wir Regeln, die sich bei Verhandlungen in Grenzbereichen, wie z.B. Geiselnahmen oder politischen Verhandlungen, bewährt haben. In jeder Verhandlung gibt es spezielle Schwerpunkte, die zu beachten sind. Das können gegenseitige Abhängigkeiten, verschiedene Interessen und Sichtweisen ebenso sein, wie negative Emotionen, denen ein bewusster oder unbewusster Konflikt zugrunde liegt. Die Dauer des Bootcamps sind 3 Blöcke à 2 Tage. Wir bieten das Bootcamp für Unternehmen und als offene Maßnahme an. Termine und Preise erhalten Sie auf Anfrage und nach einem telefonischen Kontakt mit dem durchführenden Trainer. Das ist wichtig, um die Inhalte des Bootcamps gezielt auf die späteren Verhandlungsszenarien in der Praxis abzustimmen.

Advanced Bootcamp:

Unser Advanced Bootcamp beschäftigt sich mit anspruchsvollen, schwierigen Verhandlungen, die meist zu Beginn einen aussichtslosen Charakter aufweisen. Hier geht es primär darum, solche Verhandlungen explizit zu führen und zu steuern sowie Wege aus der Verhandlungskrise zu finden. Ziel dabei ist es, die individuellen Stärken gezielt zu nutzen und zu entwickeln. Zudem geht es darum, schwierige Verhandlungen vorzubereiten und zu planen sowie die psychologischen Faktoren für eine erfolgreiche Verhandlungsführung in der Praxis anwenden zu können.

In diesem Bootcamp führt jeder Teilnehmer ein Verhandlungsprofil auf Basis eines wissenschaftlichen, psychometrischen Verfahrens durch. Dadurch werden die eigenen Stärken und Entwicklungspotenziale deutlich und die Lerneinheiten können individuell auf den Teilnehmer abgestimmt werden.